Sie sind hier

Allgemeine Verkaufsbedingungen

 
  1. Unsere Angebote haben eine Gültigkeit von zwei Monaten.  Um unsere Firma zu verpflichten, muß jede Bestellung durch unsere Geschäftsstelle schriftlich bestätigt werden.
  2. Wir nehmen die nötigen Maßnahmen, um die Liefertermine einzuhalten und akzeptieren keine Verzugsstrafen.
  3. Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Zahlung vor. Die Risiken sind zu Lasten der Käufers. Die Anzahlungen können dem Verkäufer erhalten bleiben um eventuelle Verluste beim Wiederverkauf abzudecken. Bei Weiterverkauf der Ware, welche Eigentum des Verkäufers ist, tritt der Käufer schon jetzt alle Schuldforderungen aus dem Weiterverkauf an den Verkäufer ab, selbst wenn die Ware verarbeitet wurde.
  4. Die Lieferverzögerung darf auf keinen Fall Anlaß zur Streichung der Bestellung geben.
  5. Die Waren werden auf Rechnung und Gefahr des Empfängers befördert.
  6. Um gültig zu sein, muß jeder Einspruch  innerhalb von 5 Tagen nach dem Empfang der Waren  schriftlich an uns, die Firma VERDIR AG,  übermittelt werden.
  7. Alle Rechnungen sind in St.Vith zahlbar. Es wird nicht durch die Ausstellung von einem Wechsel auf den Käufer auf dieses Recht verzichtet.
  8. Vorbehaltlich formeller Vereinbarungen dürfen unsere Agenten oder Vertreter den Betrag der Rechnung nicht kassieren.
  9. Auf jeden Betrag, der am Fälligkeitstag nicht bezahlt ist, wird mit vollem Recht Zinsen berechnet in Höhe des Diskontsatzes, der von der Belgischen Nationalen Bank im Augenblick der Ausstellung der Rechnung auf nicht domizilierte Zahlungsversprechen und Wechsel angewandt wird, erhöht um 2%.
  10. Wenn die Kreditwürdigkeit des Käufers sich verschlechtert, behalten wir uns das Recht vor, selbst nach teilweise erfolgtem Versand der Waren von dem Käufer die von uns als tauglich und ausreichend erachteten Garantien hinsichtlich einer guten Durchführung der eingegangenen Verpflichtungen zu fordern. Falls der Käufer uns nicht zufrieden stellt, haben wir das Recht, die Bestellung oder das Geschäft teilweise oder ganz rückgängig zu machen.
  11. Falls eine Rechnung am Verfalltag unbezahlt bleibt, behalten wir uns das Recht vor, den Betrag um 15% zu erhöhen, mit einem Minimum von EUR 25,00.
  12. Im Falle von Bestreitung sind die Gerichte von St.Vith, Eupen oder die Gerichte am Wohnsitz des Käufers nach Wahl des Verkäufers allein zuständig.
  13. Die vorliegende Rechnung ist durch die ATRADIUS INFORMATION SERVICES S.A. in NAMUR versichert. Das ist ein Beweis des Vertrauens, das diese Gesellschaft in Sie setzt.
  14. Vorbehaltlich gegenteiliger und schriftlicher Vereinbarung sind unsere Rechnungen zahlbar innerhalb 8 Tagen nach Rechnungsdatum mit einer Toleranz von 22 Tagen.
  15. Das Wechselkursrisiko ist zu Lasten des Käufers.
  16. Die Nichtbezahlung einer einzigen Rechnung bei Verfall macht den geschuldeten Saldo von jeder anderen, selbst noch nicht fällig gewordenen Rechnung mit vollem Recht einklagbar.


BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND :

  1. Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Tilgung aller uns aus der Geschäftsverbindung zustehenden und noch entstehenden Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, vor.
  2. Der Kunde ist zur Verarbeitung unserer Erzeugnisse oder deren Verbindung mit anderen Erzeugnissen im Rahmen seines ordnungsgemässen Geschäftsbetriebes berechtigt.  An den durch die Verarbeitung oder Verbindung entstehenden Gegenständen erwerben wir zur Sicherung unserer in Ziffer 1 genannten Ansprüche Miteigentum, das der Kunde uns schon jetzt überträgt.  Der Kunde wird die unserem Miteigentum unterliegenden Gegenstände unentgeltlich verwahren.  Die Höhe unseres Miteigentumsanteils bestimmt sich nach dem Verhältnis des Werts unseres Erzeugnisses und dessen durch die Verarbeitung oder die Verbindung entstandenen Gegenstandes.    3. Wir gestatten unseren Kunden widerruflich die Weiterveräußerung im gewöhnlichen Geschäftsgang.  Dieses Recht erlischt im Falle einer Zahlungseinstellung.  Der Kunde tritt uns schon jetzt alle ihm aus der Weiterveräußerung zustehenden Forderungen mit Nebenrechten ab.  Die abgetretenen Forderungen dienen der Sicherung aller Ansprüche  nach Ziffer 1.
  3. Der Kunde ist zum Einzug der abgetretenen Forderungen berechtigt, solange wir diese Ermächtigung nicht widerrufen haben.  Die Einziehungsermächtigung erlischt auch ohne ausdrücklichen Widerruf, wenn der Kunde seine Zahlungen einstellt.Auf unser Verlangen hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich mitzuteilen, an wen er Ware veräußert hat und welche Forderungen ihm aus der Veräußerung zustehen, sowie uns auf seine Kosten öffentlich beglaubigte Urkunden über die Abtretung der Forderungen auszustellen.
  4. Zu anderen Verfügungen über die in unserem Vorbehaltseigentum oder Miteigentum stehenden Gegenstände oder über die an uns abgetretenen Forderungen ist der Kunde nicht berechtigt.  Pfändungen oder sonstige Rechtsbeeinträchtigungen der uns ganz oder teilweise gehörenden Gegenstände hat der Kunde uns unverzüglich mitzuteilen.
  5. Wir sind jederzeit berechtigt, die Herausgabe der uns gehörenden Waren zu verlangen, wenn der Kunde mit einer Zahlung in Verzug kommt oder sich seine Vermögenslage wesentlich verschlechtert.  Machen wir von diesem Recht Gebrauch, so liegt - unbeschadet anderer zwingender Gesetzesbestimmungen - nur dann ein Rücktritt vom Vertrag vor, wenn wir dies ausdrücklich erklären.
  6. Übersteigt der Wert der für uns bestehenden Sicherheiten unsere Forderungen insgesamt um mehr als 20%, so werden wir auf Verlangen des Kunden insoweit Sicherungen nach unserer Wahl freigegeben.

 



Seitenanfang

Verdir AG - Umweltfreundliche Unkrautbekämpfung & intelligente Gartengestaltung